News

Coming up 2018

Performancefestival/ exhibition
"silence matters", AIL, Angewandte Innovation Lab,

curated by Jasmin Schaitl and Anne Glassner:

Vernissage, Tuesday 23th January 2018, 19:00
Performances:
PART I Saturday 27th January 2018, 19:00
PART II Tuesday 30th January 2018, 19:00
http://matters.or.at/

  • "dream on demand", Soloshow, Startgalerie MUSA, Felderstraße 6-8, 1010 Wien (19 October 2017 - 18.November 2017, opening: 19 October, 7pm) Sleepperformances: Fr, 21.10. 17 Uhr, MI, MI, 08.11. 14 Uhr, Do, 09.11. 12 Uhr, Sa, 11.11. 14 Uhr, MI, 15.11. 18 Uhr, Do, 16.11. 18 Uhr
    http://www.musa.at/startgalerie/item/3096-anne-glassner-dream-on-demand

  • "Sleepperformance", Notgalerie Seestadt, Aspern Nord (29.September 2017, 6pm)

  • "Vergessene Frauen - donne dimenticate", Haus Wittgenstein, Wien (17 October - 19 October 2017, opening: 17 October, 7pm)

Coming Up Summer 2017

  • "Art on Prescription" groupexhibition via Garibaldi Fondamenta San Gioachin 490a, Venice (13May - October 2017)

  • "influenced nightmare", exhibition with Alfred Lenz, LLLLLL, Seidlgasse 14, 1030 Vienna (14 June - 30 June 2017) and Talk about nightmares (28 June)

  • "Critical Mess", Retrospektive 10 Jahre subetasch, Bobbin Fabrik, Roseggergasse 2, 3950 Gmünd, Austria (17 June 2017, 20 Uhr)

  • Vocal Naps V, Sleepyodellingperformance, Museumsquartier, Vienna (26 June 2017, 21pm)

Hacking History

alt

alt

Peter Fritzenwallner

Roswitha Weingrill

Anna Vasof

Der Geschmack des Individuellen

IN DER KUBATUR DES KABINETTS - der kunstsalon im Fluc zeigt: Wednesday, 15. March

Der Geschmack des Individuellen

Iris Andraschek
Veronika Burger
Marie Carangi
Vocal Naps (Patricia Bustos, Karin Diaz, Anne Glassner, Hartwig Hermann, Nicole Krenn, Barbara Pfeiffer, Monika Rabofsky, Fred Riegler)
in Kooperation mit Alfred Lenz und Gernot Fischer-Kondtratovitch
Michael Gumhold
Claudia Larcher
Thais Medeiros
Jakob Neulinger
Jianan Qu + Viltė Svarplytė
Denise Palmieri
Steffi Parlow

Curated by Ursula Maria Probst

Wie können wir als Indiviuum heute Wert- und Machtfbewegungen beeinflussen in einer Welt, die von programmierten Algorithmen gesteuert wird? Immer mehr wird deutlich und sind wir damit konfrontiert, dass unser In-der-Welt-Sein tiefgreifenden Dynamiken unterworfen ist, die sich unserem direkten Zugriff zu entziehen scheinen. Wie steht es um unseren Anspruch auf persönliche Rechte, auf identitätsstiftende Arbeit, das Recht auf den eigenen Körper? Wie können wir heute Werte genieren, neue Potenziale und Kanäle aktivieren und Aufmerksamkeitsökonomien im Gegenzug zu der zunehmenden Affektgeladenheit aktivieren?Wie können wir den derzeitigen tiefgreifenden politischen Veränderungen und deren rasanten Auswirkungendefinitiv entgegenarbeiten?

Town Heart Mother

TOWN HEART MOTHER TRAUM ALBTRAUM EIN NIGHTMARE ODER FRANZ KAFKA 2018
Eine Produktion von dARK cITY in Koproduktion mit Radiokulturhaus und WERK X

Inszenierung: Gerhard Fresacher
– Video: Karl Pridun, Mike Huber – Musikalische Leitung: Oliver Welter, Michael Mautner – Musik: Manic Youth, Roberta Pili, Mathias Krispin Bucher

Mit: Ildiko Babos, Viktoria Deixler, Jeannine Jesch, Nina Lilith, Tamara Stern, Heinrich Baumgartner, Gernot Fischer-Kondratovitch, Christoph Griesser, Patrik Huber, Mike Huber, Harald Jokesch, Christian Kainradl, Mathias Krispin-Bucher, Michael Kuglitsch sowie Manic Youth und Vocal Naps (Patricia Bustos, Karin Diaz, Anne Glassner, Nicole Krenn, Barbara Pfeiffer, Mona Rabofsky, Hartwig Hermann)

photo: Werner Chromecek/ Monika Rabofsky
Vocal Naps II - Raw Matters Performanceabend Schikanederkino, 16.01.2017, 19:30

Stille/Silence

Die Besitzstörung

Kunst auf Rezept