zur Ausstellung SPEED von Anne Glassner, 2018:

Eine klare Linie muss nicht immer gerade verlaufen. Unmissverständlich, trifft sie genau ins Titanschwarze. Optimal hinterlässt sie schon beim Vorbeifahren einen bleibenden Eindruck. In Tornadorot geht Anne Glassner offen mit ihren Stärken um, ob Exterieur ob Interieur, unregular fit, zeitlos, zeitgemäß, ihrer Zeit voraus, schläft sie bei serienmäßig gedämpfter LED-Ambientebeleuchtung, sportlich, inklusive Highline Chromzierringen angenehm auf einer integrierten Polstermatte aus dämpfendem PET-Vlies. Selbstbewusst und hochwertig greift jedes Rädchen ins andere. Ideen von morgen sind schon heute vor ihnen ausgestellt. Das R-Line Paket mit Sportsitzen in Nappa und Sitzinnenwangen in Carbon Style veredeln den tiefen Schlaf und runden den exklusiven Traum ab. Nur minimal spürt man den schlummernden Drang der Progressivlenkung. Souverän wie noch nie vereinen sich Funktionalität und Komfort.

Hier ist die Anziehungskraft serienmäßig, wobei symmetrisch umklappbare Rücksitzlehnen, wahlweise in Pure White, Habanero Orange oder Sandstorm Yellow, die Schlaffläche optional vergrößern und Anne Glassner in Windes Eile vom Traumauto zum Autotraum befördern.
Dank zusätzlicher Optionen, innovativer Technik und moderner Assistenzsysteme sind sie für fast jedes Abenteuer ausgestattet. Die elektonische Stabilitätskontrolle gewährleistet trotz scharfer Kurven, die kantig und nicht eckig sind, flexible und dynamische Traumlösungen.
Die C-Signatur, das verchromte Logo am Kühlergrill, eine markante Front, rahmenlose Seitenfenster, ein schwarz glänzender Diffusor: Attraktivität hat viele Gesichter, die sich in jenen Bildern und Werken vereinen.

Das Umfeldbeobachtungssystem ist aktiviert. Anne Glassner lädt zum Schweigen und Genießen ein. Eine entspannte Reise beginnt schon vor dem Losfahren. Eine Formensprache, die sprachlos macht.

Als Pionierin verfolgt sie ihre Tradition nun im Rennfahrer-Overall und veranstaltet ein Nightrace der luziden Träume. Innovative Technologien und Assistenzsysteme nicht nur in puncto Design, sondern insbesonders in der Zusammenarbeit als Team mit den Mitarbeitern des Autohauses Meisner, machen die Ausstellung zu einer Werkstätte des AutoTraums bzw. TraumAutos. Cascade, Cordova, Concordia, Osorno, Esperance oder doch Tirano? Nun auch optional Stonewashed auf dem Asphalt mit platinum grey glänzender Karosserieabdeckung und Dark graphite matten 20-Zoll-Leichtmetallrädern. Das proaktive Insassenschutzsystem strahlt Ruhe aus und die in night-purple-metallic lackierte Karosserie rundet das durchdachte Liegesystem ab. Vienna Cool Leather und Kyalami oder San Reno Microfaser mit Ziernähten in Art Grey veredeln den Türschwellenbereich am Übergang zum Erwachen in den nächsten Traum.

Selbstbewusst kommt weiter. Das Schönste am Erfolg ist, das Erreichte endlich vor Augen zu haben. Oder sich einfach hineinzusetzen – in die Ausstellung. Erleben sie nun Anne Glassners Werke, die hier vor Ort, insbesonders auch in Zusammenarbeit mit dem Personal entstanden sind und aus vor Ort aufgefundenen Materialien kreiert wurden, eingebettet in ihrem natürlichen und gerade so neue Einblicke gewährenden Setting. Zwischen spannenden Fotocollagen und innovativen Objektkonstellationen finden sich vertraute Formen verfremdet und doch bekannt. Wie im Traum entstellt und doch bezeichnend, real und präsent.

Dr.Marc Michael Moser, 2018